Häufige Fragen zur Herzinsuffizienz (1)

Liebe Patientinnen, liebe Patienten,

mit zunehmendem Alter steigt die Wahrscheinlichkeit, an einer Herzinsuffizienz zu erkranken. Unbehandelt hat die Herzinsuffizienz die gleich hohe Sterblichkeit wie der bösartige Lungenkrebs.

Wir werden Sie daher in der Folgezeit über die wichtigsten Belange dieser Erkrankung informieren:

1) Was ist die chronische Herzinsuffizienz,
2) Häufigkeit und Ursachen dieser Erkrankung,
3) wie erkennt man sie,
4) wie behandelt man sie.

Heute erklären wir Ihnen die Grundbegriffe dieser Erkrankung.

1) Was ist die chronische Herzinsuffizienz:

Definition: Unter einer Herzinsuffizienz versteht man das Unvermögen des Herzens, seine Pumpleistung an die jeweiligen Gegebenheiten des Tages anzupassen.
Konkret: Das Herz pumpt in Ruhe ca. 5 Liter Blut pro Minute. Diese Blutmenge reicht, um in Ruhe (z.B. Sitzen vor dem Fernseher) alle Organe des Körpers mit Sauerstoff und Nährstoffen zu versorgen.

Bei einer Herzinsuffizienz ist das Herz nicht mehr in der Lage, bei körperlichen Anstrengungen, z.B. beim Treppensteigen die Förderleistung zu steigern, der Patient bekommt bei geringen körperlichen Belastungen Atemnot, fühlt sich insgesamt unerklärlich leistungsgemindert und schlapp. Diese Einschränkungen der körperlichen Belastbarkeit beginnen fast unmerklich und steigern sich oft innerhalb von Monaten, bis sie der Patient als Krankheitssymptom begreift.

(diese Serie setzen wir die nächsten Wochen regelmäßig fort!)

Sie haben Fragen, wir geben Ihnen Anwort in unserem Kompetenzbereich der Herz-Kreislauf-Krankheiten.

Ihre

! Herzpraxis Pasing mit starkem Team !

This entry was posted in Aktuelles. Bookmark the permalink.

Comments are closed.

  • Herzpraxis Pasing
    Institutstraße 14
    81241 München
    Telefon 089-88 96 96 0
    Fax 089-82 03 107
    info@herzpraxis-pasing.de

    Sprechzeiten
    Mo-Do    7-20 Uhr
    Fr 7-17 Uhr