Herzklappenfehler (Vitium cordis)

Als Herzklappenfehler bezeichnet man eine angeborene oder erworbene Fehlfunktion einer oder mehrerer Herzklappen. Patienten mit Herzklappenfehler werden häufig vom aufmerksamen Hausarzt durch Feststellen eines Herzgeräusches erkannt. Die Funktionsstörung der Herzklappe kann in einer Verengung (Stenose) oder einer Undichtigkeit (Insuffizienz) bestehen. Unbehandelt kann es zu gravierenden, irreversiblen Gesundheitsschäden führen, die Lebensqualität und Lebensdauer negativ beeinflussen.

Die Fehlfunktion der Herzklappen wird klinisch und echokardiografisch meist in 3 Schweregrade eingeteilt (leicht-mittel-schwer). Während die ersten beiden Schweregrade überwiegend medikamentös konservativ behandelt werden, ist bei den Klappen-Fehlfunktionen hohen Schweregrades eine Intervention (über Kathetertechniken) oder ein operativer Herzklappenersatz (in einer herzchirurgischen Klinik) nötig..

Die Standardmethode zur Diagnose eines Herzklappenfehlers ist die Echokardiografie.

Die Herzpraxis Pasing betreut in enger Abstimmung mit den vier Herzchirurgischen Kliniken Münchens (s. u.) eine große Anzahl von Patienten mit künstlicher Herzklappe (künstliche Herzklappenträger).

Herzchirurgische Klinik der Universität München
Herz und Gefäßchirurgie – Deutsches Herzzentrum München
Herzklinik der Universität München am Augustinum
Klinik für Herzchirurgie – Klinikum Bogenhausen München

Weitere Informationen zu diesem Thema finden Sie hier.

Comments are closed.

  • Herzpraxis Pasing
    Institutstraße 14
    81241 München
    Telefon 089-88 96 96 0
    Fax 089-82 03 107
    info@herzpraxis-pasing.de

    Sprechzeiten
    Mo-Do    7-20 Uhr
    Fr 7-17 Uhr