Herzerweiterung

Die Herzerweiterung oder Herzvergrößerung (Cardiomegalie, Kardiomegalie = großes Herz) wird beim Menschen durch sog. bildgebende Untersuchungsverfahren festgestellt. Dazu gehören die Röntgendarstellung des Herzens, die Magnetresonanztomografie (MRT) und v.a. die Ultraschallechokardiografie (UKG).

Mit der Echokardiografie (UKG) hat man innerhalb weniger Sekunden die Möglichkeit, das schlagende Herz, dessen Funktion und Größe darzustellen. Die echokardiografisch gemessene Normgrösse beträgt maximal 56 mm Innendurchmesser.

Das menschliche Herz kann sich bei Krankheiten (z.B. Herzklappenfehler, Entzündungen, schweren Durchblutungsstörungen, eigenständigen Herzmuskelerkankungen) auf Innendurchmesser bis über 75 mm vergrößern.

Herzerweiterungen sind meist irreversibel und ein Zeichen für einen fortgeschrittenen Krankheitsverlauf und bedürfen einer sehr engmaschigen Kontrolle und Therapie durch einen erfahrenen Kardiologen.

Comments are closed.

  • Herzpraxis Pasing
    Institutstraße 14
    81241 München
    Telefon 089-88 96 96 0
    Fax 089-82 03 107
    info@herzpraxis-pasing.de

    Sprechzeiten
    Mo-Do    7-20 Uhr
    Fr 7-17 Uhr